Weiter lesen
Sicher und effizient

Kleiner Glasroboter macht großen Unterschied

Die Firma JHS BYG ApS arbeitet an einem großen Mehrfamilienhaus mit 95 Wohnungen am Wasser in Aalborg, Dänemark. Das Projekt umfasst 489 Fenster auf 12 Etagen, und der Schreiner Christian Thorhauge ist einer der erfahrensten Handwerker im Team.

Christian benutzt einen kleinen Glasroboter in einem der Apartments, das mit Fenstern, Fußböden, Trennwänden und Küche fertiggestellt wird. Während der Bauphase gibt es in Fluren und Räumen wenig Bewegungsspielraum. Daher ist es wichtig, dass der Glasrobot kompakt ist und auf engstem Raum manövrieren kann.

"Ich benutze den Roboter seit fast sechs Monaten und er war von Anfang an leicht zu bedienen", sagt Christian, als er das nächste Fenster in der Wohnung vorbereitet.

"Im Moment arbeite ich alleine an der Glas-Installation  mit einem Gewicht von bis zu 175 kg, während die anderen Jungs andere Aufgaben auf dieser Etage erledigen. Ich bin völlig frei von schwerem Heben und kann bis zu 16 Fenster pro Tag installieren, während der Vertrag durchschnittlich 8 Fenster pro Tag vorsieht", fährt Christian fort.

Reduzieren Sie das Risiko einer Verzögerung 

Durch die Verwendung eines selbstfahrenden Glasroboters für die Verglasung von innen wird die Gefahr von Verzögerungen durch schlechtes Wetter und starken Wind vermieden. Die Verglasung nach alter Art mit einem großen Kranwagen außerhalb des Gebäudes wird bereits bei einer Windgeschwindigkeit von 5 Metern pro Sekunde schwierig.

Lesen Sie die ganze Geschichte unten.

Kleiner Glasroboter macht großen Unterschied.

Projekt-Fakten

Verbesserung der Effizienz100%
Anzahl der Fenster489
Fenster Gewicht175 kg
Anzahl der Etagen12
Galerie

Verglasung von Hochhäusern

ReferenzVerglasungsroboter sorgen für ein besseres Arbeitsumfeld und mehr Effizienz.
Jacob H. Sørensen

Jacob H. Sørensen
Eigentümer von JHS BYG ApS

Laden Sie PDF herunter

Hier klicken